Verlobt und jetzt?

Verlobt und jetzt?

 

Oh je, endlich hat er die Frage gestellt – nun geht’s ans Organisieren ….

Ich selbst erlebe im Moment dasselbe. Als Hochzeitssängerin bekomme ich sehr viele Eindrücke davon, was ich bei meiner Hochzeit auch haben möchte oder aber eventuell anders gestalten würde. Deshalb dachte ich zum Zeitpunkt des Antrags, dass sich die Planung meiner eigenen Hochzeit wie von selbst ergeben würde …

Es stimmt, ich habe viel Einblick in den Ablauf einer Hochzeit. Doch selbst bei mir gestaltet sich das Ganze schwieriger als gedacht. Bis es dann nächstes Jahr zu meinem großen Tag gekommen ist, und ich bis dahin hoffentlich all die Organisationsschwierigkeiten bewältigen konnte, kann ich alles, was ich weiß, an euch weitergeben.

Die Planung der Kirche:

Mir als Hochzeitssängerin ist es wichtig, dass jedes Brautpaar in Sachen Liederauswahl eine individuelle Trauungszeremonie erlebt. Eine kirchliche Trauung soll aber meiner Meinung nach nicht einfach nur eine Aneinanderreihung  der eigenen Lieblingslieder sein. Es gibt einen liturgischen Ablauf, den ihr im Traugespräch mit eurem Pfarrer durchgeht. Als Anhaltspunkt und zur Vorbereitung darauf habe ich einen Ablauf der kirchlichen Trauung zusammengestellt. Hier könnt ihr bei den Punkten „weltlich“ moderne Lieder einsetzen. An der Stelle „Lied nach der Trauung“ kann man euer besonderes Lied spielen. Es ist ein besonderer Moment, wenn der Pfarrer den Bund der Ehe besiegelt hat und dann in der Kirche ein Lied erklingt, das die frisch Vermählten bewegt.

Kirchliche Traung

I. Eröffnung

I 1) Einzugslied weltlich

I 2) Eröffnungslied weltlich

I 3) Kyrie kirchlich

I 4) Gloria weltlich

II. Wortgottesdienst

II 1) Zwischengesang weltlich

III. Trauung

III 1) Solostück nach der Trauung weltlich

IV. Eucharistiefeier

IV 1) Lied zur Gabenbereitung weltlich

IV 2) Sanctuslied kirchlich

IV 3) Agnus Dei Lied kirchlich I

V4) Lied zur Kommunion intrumental

IV 5) Danklied weltlich

V. Entlassung

V 1) Auszugslied weltlich

Um in der Kirche trotzdem einen angemessenen Rahmen einzuhalten, sollte man an den Stellen, an denen es „kirchlich“ heißt, auch auf kirchliche Lieder zurückgreifen.

Es gibt sehr schöne kirchliche Lieder, die den Ablauf einer Trauung absolut nicht altbacken oder konservativ wirken lassen. In vielen Trauungen ist es ein Gänsehaut-Moment, wenn ein klassisches Ave Maria als Danksagung gesungen wird.

Was ist also wichtig beim Ablauf einer kirchlichen Trauung?

Die Lieder sollen in den Rahmen passen, den eine Kirche mit sich bringt und individuell ausgewählt sein.  Lieder, mit denen man eine Geschichte verbindet und die einen bewegen.

Ich stehe euch gerne in Sachen Liedauswahl  beratend zur Seite. Schreibt mich einfach unverbindlich an.

Viele liebe Grüße

Eure Hochzeitssängerin Laura

Post a comment

Book your tickets